Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Header-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Startklar-Durchstarter-Header

Durchstarter

Menue-Durchstarter
blockHeaderEditIcon
Durchstarter-Anmeldung
blockHeaderEditIcon
diesen Durchstarter ausdrucken
Druckoptimierte Version

Durchstarter Ausgabe 2/2021

12. Dezember 2021

Glaskugel

Bevor sich auch dieses Jahr vollends zu Ende neigt, möchte ich Euch darüber informieren, wie sich meine Arbeitsstätte im Laufe des Jahres verändert hat. Diese Veränderung hat eigentlich schon im Jahr 2018 begonnen, aber lest selbst im heutigen Top-Thema:

Auch die Rubrik Termine ist wieder aktualisiert. Kompakt informiere ich über die vergangenen "öffentlichen" Termine und gebe einen Ausblick über kommende Veranstal­tungen, an denen auch je nach Interessen­lage der eine oder andere Durchstarter-Leser teilnehmen kann.

Die weiteren Erfolge seit dem letzten Durchstarter sind wieder ganz am Ende dieser Ausgabe aufgelistet.

Und jetzt wünsche ich Euch bei der Lektüre des Durchstarters überraschende Einblicke und anschließend eine geruhsame restliche Adventszeit und heute schon frohe Weihnachten und alles Gute für 2022. 

Rose Müller


Durchstarter-Inspiration

Der gewöhnliche menschliche Verstand ist ein Behälter. Du kannst ihn mit guten Gedanken oder mit schlechten Gedanken füllen.
Es bleibt dir überlassen.

Dieser Spruch des indischen Philosophen Sri Chinmoy begleitet mich schon seit über 10 Jahren. Ich finde es sehr wichtig, sich immer wieder daran zu erinnern, dass nicht die äußeren Umstände für unsere Gedanken verantwortlich sind, sondern ausschließlich wir selber.


Büro: Veränderung bringt Überraschungen

Im letzten Durchstarter Nr. 1/2021 habe ich über mein 10-jähriges Jubiläum berichtet. Und es heißt ja auch irgendwo, dass man sich immer mal wieder etwas Neues gönnen soll. Und so habe ich mich entschlossen, mein Büro neu einzurichten - also neue Büromöbel zu beschaffen. Die Entscheidung, dass dies in diesem Jahr geschehen soll, fiel aber bereits mit dem Geschäftsjahr 2018. Wie bereits mehrfach berichtet, war das Jahr 2018 durch die Einführung der DSGVO mein bislang erfolgreichstes Jahr und entsprechend hoch war auch der finanzielle Gewinn aus diesem Jahr.

Meine Steuer­beraterin hat mir das geraten, was in solchen Fällen wohl die Standard­empfehlung ist: Rück­stellungen bilden. Schnell habe ich mir damals überlegt, für welche Investitionen ich denn Geld zurücklegen möchte und die Entscheidung fiel unter anderem auf "neue Büro­möbel". Und wie das so ist mit Rück­stellungen, muss man sie spätestens im dritten Geschäfts­jahr nach der Bildung ein- bzw. auf­lösen, sonst war alles umsonst. Die Umsetzung musste also 2021 erfolgen. Anfang Mai hatte ich (m)einen Termin bei einem Büro­möbel­ausstatter in Stuttgart. Die Beratung war sehr gut, und bereits zwei Wochen später war die Bestellung auf dem Weg.

Gut, dass ich für die Büromöbel-Beratung Fotos machen musste. So kann ich jetzt wenigstens die Veränderung dokumentieren. Das obige Foto zeigt mein "altes Büro". Da der Liefertermin für die Möbel auf frühestens Ende Juli festgelegt wurde, hatte ich plötzlich Zeit, um über weitere Möglichkeiten nachzudenken. Schon relativ lange war mir die strombetriebene Fußbodenheizung im Büro im Erdgeschoss ein Dorn im Auge und so machte ich mir Gedanken zu Alternativen. Und wer mich kennt, weiß, was dann passiert: Der Heizungsbauer unseres Vertrauens wurde kontaktiert und schnell wurden auch hier Nägel mit Köpfen gemacht - wenn schon alles ausgeräumt werden muss. Die kleine Naßzelle sowie der Flur vor dem Büro werden gleich miterneuert. Terminlich passte es auch, allerdings mit einer kleinen Unbekannten. Mein Büro liegt in einem alten Fachwerkhaus und da weiß man nie, was einen erwartet, wenn man bestehende Dinge wie Fußböden demontiert.

Vorbereitung

Aber bevor irgendetwas konkret umgebaut werden konnte, musste ich erst noch komplett ausräumen. Dabei galt es zwei ganz wichtige Fragen zu klären:

  1. Wo bringe ich alles, was bisher im Büro stand und in den Schränken und Regalen verstaut war, während der Umbauphase unter?
  2. Und wo arbeite ich in dieser Zeit?

Die Antwort auf die erste Frage ist vielfältig: ein Teil wird im Ersatzbüro gebraucht, ein Teil wird auf den Rest der Wohnung verteilt und ein ganz großer Teil der Möbel und Materialien kommt bei meiner Mutter in die Garage. Und das Ersatzbüro wurde mir von meinem Mann zur Verfügung gestellt. Er zog mit seinem Homeoffice ins Wohnzimmer und ich durfte vorübergehend in sein (kleines) Büro. Ich kann nur soviel sagen: Es hat alles wunderbar funktioniert, auch wenn wir beide froh und glücklich sind, dass jetzt jeder wieder in seinem eigenen Büro arbeiten darf.

Entscheidung

Und dann kam der Tag der Auflösung der oben genannten Unbekannten: Der Heizungsbauer begann, den alten Fußboden zu entfernen. Zuerst nur an einer Ecke, aber das Ergebnis war kurzfristig ein Schock. Unter den Fliesen war - außer der alten Fuß­boden­heizung und dem Beton - nichts. Da die neue Heizung nur in Estrich verlegt werden konnte, war klar, dass wir dadurch einige Zentimeter an Raum­höhe verlieren würden. Und das wird in einem alten Fach­werk­haus mit einer eh schon geringen Decken­höhe von zum Teil unter zwei Metern schon kritisch. Allerdings war die Decke bei unserem Einzug vor über 20 Jahren ab­gehängt und damit begradigt worden. Darunter wurden damals die Balken versteckt. Da auch an anderen Stellen im Haus die Balken freigelegt sind, hatten wir eine Idee: Wir lassen die Decke ent­fernen und legen die darunter liegenden Balken frei. Dadurch gewinnen wir einiges an Höhe und Luft und außer­dem erhält das Büro einen ganz neuen Charme. 

Und damit war entschieden, dass das ganze Vorhaben nicht in 6 - 8 Wochen fertig werden wird, sondern mindestens die doppelte Zeit benötigt. Aber das Ergebnis wird uns viele Jahre erfreuen und da fällt die Entscheidung leicht. Dass wir deshalb auch die Haus­türe kürzen und unseren Keller­abgang höher setzen lassen müssen, ist zwar ein Wermuts­tropfen, läßt sich aber leider nicht ändern. Der Rest des Hauses bleibt ja wie er istwink.

Los geht's

In der zweiten Juli-Hälfte geht es dann richtig los: Der alte Bodenbelag wird komplett entfernt und eine saubere, ebene Grundlage aufgebracht. Im August werden die Rohre für die neue Fußbodenheizung verlegt und auch noch der neue Estrich darüber­gegossen. Bevor die Fliesen verlegt werden, wird noch die Decke entfernt, um uns und die Handwerker darauf vor­zu­bereiten, welche Über­raschungen uns dort noch erwarten. Die Frei­legung der Balken ist zwar ein erneuter Schock, aber mit den richtigen Fach­leuten gibt es keine Probleme, sondern nur Lösungen. Ein Balken muss durch einen neuen Balken verstärkt werden, in einem Teil des Raumes und am Eingang zum Büro können jedoch die Balken sichtbar bleiben und der Rest der Decke wird wieder mit Gips­karton­platten abgedeckt - aber leicht schräg und einfach fast 20 Zentimeter höher als bisher.

Durch das Entfernen der Decke ist allerdings auch klar, dass wir jetzt auch noch einen Elektriker und vor allem neue Decken­leuchten benötigen.

Beim Fliesen­legen gibt es nochmal eine kleine Verzögerung. Wir haben uns beim Bedarf der Fliesen leider verrechnet und beim Bestellen der Ware hat dies niemand bemerkt. Glück hatten wir, dass die Nach­bestellung des Materials problemlos funktioniert und die Fliesen­leg-Pause wurde durch das Balken­einziehen überbrückt. Der Elektriker kann die Kabel an der Decke sortieren und mit dem Beleuchtungs­fach­mann planen wir exakt die Position der neuen Leuchten. Direkt nach Beendigung der Fliesen-Arbeiten wird die Decke gedämmt, die neuen Gips­karton­platten "verlegt", Decke und Wände verputzt und gestrichen.

Fertigstellung

Nach einer kurzen Lüft- und Trocken­pause wurden noch schnell die Silikon­fugen gesetzt, damit am 25. Oktober die neuen Büro­möbel geliefert und auf­gebaut werden konnten. Jetzt nur noch die Decken­leuchten setzen und schon kann ich wieder mein neues Büro beziehen.

Aber Moment: Wo sind denn die Strom­kabel, die für den Einbau und Betrieb der Arbeitsplatz- und Deckenleuchten notwendig sind? Aus der Dämmung in der Decke hingen sie noch sicht­bar raus, aber vom nächsten Hand­werker wurden sie leider sauber versteckt. Zusammen mit dem Elektriker, dem Leuchten-Fachmann, meinem alten Handy, das in ein 68mm-Loch passt und einem Loch­sägen­aufsatz für die Bohrmaschine habe ich über 3 Stunden gesucht - und wir haben letzt­endlich alle Kabel gefunden. Es waren zwar Nach­arbeiten nötig, aber das Ergebnis ist das einzige, was zählt.

Das letzte Oktober-Wochenende und den anschließenden Feiertag am 1. November nutze ich, um meinen Arbeitsplatz wieder vom 1. Stock ins Erdgeschoss zu verlegen. Jeder, der schon mal umgezogen ist, weiß, dass das Auspacken und Einräumen deutlich länger dauert, als das Einpacken und Ausräumen. Beim wieder-Einräumen muss man für das ganze Material wieder einen Platz finden. Und wenn - wie bei mir - die Möbel nicht mehr die selben sind und sich damit das Platz­angebot verändert, tue ich mich extrem schwer. Ent­sprechend chaotisch sah es dazwischen aus. Da ich "neben­her" auch noch meine Kunden zufrieden­stellen durfte, hat sich dieser Teil der Umbau­arbeiten nochmal deutlich länger hin­gezogen, als ich erwartet habe. Auch jetzt funktioniert noch nicht alles so, wie es vorher funktioniert hatte, aber ich bin arbeits­fähig und fühle mich in der neu­gestalteten, alten Umgebung sehr wohl.

Abschluß

Schon lange war geplant, dass ich mir noch zwei Wandbilder von Irmgard Brand beschaffe und diese wurden Anfang der Woche geliefert. Am Samstag haben wir sie aufgehängt. Das Panorama-Foto gibt einen guten Eindruck, wie schön mein Büro geworden ist.

An der Steinwand "hinten" ist durch die sichtbaren Balken ein ganz eigener Bereich entstanden und dort hat jetzt auch das Farbstift-Bild von Ralf Maier wieder einen schönen Platz gefunden.

Was fehlt jetzt noch? Um meine Büro tatsächlich auch schließen zu können, habe ich noch eine Glasschiebetüre bestellt, die den bisher offenen Durchgang verschließen wird. Das hat auch rein wärmetechnische Gründe, denn jedes Öffnen unserer Haustüre führt zu einem kräftigen Luftzug durch mein komplettes Büro - und das ist insbesondere im Winter und wenn ich nicht selbst die Haustüre öffne einfach unangenehm.

Jetzt freue ich mich auf Besucher - eine Tasse Kaffee, Tee oder einfach nur ein Schwätzle sind immer drin!

nach oben


-Termine und EreignisseTermine

... seit dem letzten Durchstarter

  • 4. September 2021: 40 Jahre Abitur - Feier mit den Mitschülerinnen und Mitschülern in Besigheim
  • 10. September 2021: 3. Startklar-Stammtisch 2021
  • 23. September 2021: H.U.T.-Netzwerk-Treffen
  • 29. September 2021: Seminar "Recht der elektronischen Kommunikation
  • 27.-29. Oktober 2021: BvD-Herbstkonferenz (Hybrid-Veranstaltung)
  • 15. - 21. November 2021: Bönnigheimer Stromberglauf (virtuell)
  • 30. November 2021: 4. Startklar-Stammtisch 2021
  • 9. Dezember 2021: H.U.T.-Netzwerk-Treffen (virtuell)

... in nächster Zeit

Tag
 
Termin
Veranstalter | Teilnehmerkreis | Ort
Dezember 2021
31. 40. Bietigheimer Silvesterlauf - leider abgesagt
LG Neckar-Enz / TSV Bietigheim | Läufer | Bietigheim
Januar 2022
14. Seminar: TTDSG
DEKRA | alle angemeldeten Teilnehmer | online
25. H.U.T.-Netzwerk-Treffen
Heilbronner-Unternehmer | alle interessierten Unternehmer aus dem Raum Heilbronn | Flein
Februar 2022
23. H.U.T.-Netzwerk-Treffen
Heilbronner-Unternehmer | alle interessierten Unternehmer aus dem Raum Heilbronn | Flein
22. Treffen BvD-Regionalgruppe Stuttgart
BvD | BvD-Mitglieder aus dem Großraum Stuttgart | Stuttgart oder virtuell?
März 2022
24. H.U.T.-Netzwerk-Treffen
Heilbronner-Unternehmer | alle interessierten Unternehmer aus dem Raum Heilbronn | Flein
xx. 1. Startklar-Stammtisch 2022
Startklar- Rose Müller | alle Interessierte | Bietigheim

Erfolgeweitere Erfolge ...

...seit dem letzten Durchstarter

Datenschutz

Datenschutz

  • weiterhin Krankheitsvertretung bei 10 Kunden
  • Aktuelle Datenschutz-Themen (z.B. TTDSG) auf Kunden anwenden
  • Auftrag für Datenschutzberatung bei einer der ausführenden Firmen des Büro-Umbaus
  • Datenschutz im Verein: Vereine zu aktuellen Themen beraten
  • Kunden für EasyDatenschutz laufend mit Aufgaben versorgen

WebmasterinWebmasterin / Internetprojekte

  • Kündigung von vier Bestandskunden aus unterschiedlichen Gründen abwickeln
  • neues Design für Webseite von Bestandskunde entwickeln

NetzwerkNetzwerk / Kooperationen

Office-ExpertinOffice-Expertin / sonstige Dienstleistungen

  • Mit-Organisation Verkaufstage Kunde

Feste_FeiernFeste feiern

  • keine Aktivitäten

nach oben

Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt-Startklar-Header

Startklar-Logo

Bei der Kelter 5

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. 07142 3392343

Fax 07142 940567

info[at]startklar-rosemueller[dot]de

Kontakt aufnehmen

Termine
blockHeaderEditIcon

Logo-Startklar-Termine

Termine & Co

Startklar-Stammtisch:
Donnerstag, 12. September 2024

aktueller Durchstarter vom
12. Dezember 2021

Autorin: hier geht's zur Liste der Veröffentlichungen

Bottom-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Logo-Durchstarter

Durchstarter

Im Durchstarter erfahren Sie in unregel­mäßigen Abständen, was sich bei Startklar-Rose Müller getan hat, welche Erfolge gefeiert werden konnten und was für die Zukunft geplant ist. Sie können sich in die Verteilerliste eintragen, dann werden Sie automatisch über einen neuen Durchstarter informiert.

jetzt lesen und anmelden
Bottom-Stammtisch
blockHeaderEditIcon

Startklar-Stammtisch

-Stammtisch

Einmal im Quartal treffen sich Kunden, Kollegen, Dienstleister, Kooperationspartner, Freunde und Bekannte von Startklar-Logo in einem Restaurant in Bietigheim-Bissingen. Gute Gespräche, tolle Netzwerkkontakte und ein netter Abend mit leckerem Essen sind garantiert.

mehr erfahren und dabei sein
Bottom-soziale-netzwerke
blockHeaderEditIcon
Netzwerk

Soziale Netzwerke

Gerne bin ich auch auf den sozialen Netzwerken für Sie aktiv. Besuchen Sie mich:

XING-Profil Rose Müller  Besuchen Sie mich auf Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*