*
Header-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Startklar-Durchstarter-Header

Durchstarter

Menue-Durchstarter
blockHeaderEditIcon
Durchstarter-Anmeldung
blockHeaderEditIcon
diesen Durchstarter ausdrucken
Druckoptimierte Version

Durchstarter Ausgabe 04/2014

21. April 2014

Zur Zeit geniesse ich - neben der Arbeit - auch meine Freizeitbeschäftigungen. Die erwachende Natur lädt geradezu zu Ausflügen ein und so haben mein Mann und ich an unserem Jubiläumstag wieder unseren Wanderrhythmus aufgenommen. Am Karfreitag hatten wir zudem unser traditionelles Karfreitags-Konzert hier in Bietigheim in der Stadtkirche. Nach solchen gelungenen Auftritten wird mir immer wieder bewußt, wie viel Freude mir das Singen macht und wie gut dieser Ausgleich zur Arbeit mir tut!
Auf Einladung habe ich Anfang April meine ehemaligen Kollegen mal wieder getroffen - auch diese zwei Stunden waren für mich pure Erholung! Es ist einfach klasse zu spüren, wie auch sie sich nach mittlerweile vier Jahren freuen, mich wieder zu sehen!

Auch beruflich hat sich in den letzten vier Wochen wieder eine Menge getan und so berichte ich im heutigen Durchstarter über folgende Themen:

Weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter habe ich ganz am Ende dieser Ausgabe aufgelistet.

Und jetzt wünsche ich viel Freude und gute Erkenntnisse beim Lesen!

Rose Müller


PS: Ostern ist zwar vorbei, aber die nächste Gelegenheit für ein tolles Geschenk kommt bestimmt! Zur Not kann man sich auch selbst beschenken!

mydays - Magische Momente schenken.


Coaching bringt Klarheit

Im Durchstarter Nr. 12/2013 hatte ich es als Ausblick für das neue Jahr beschrieben: Über einen längeren Zeitraum - voraussichtlich bis November 2014 - mache ich, unterstützt durch die KfW, ein persönliches Coaching. Mein Coach und ich treffen uns alle zwei Wochen für 2-3 Stunden und ich bekomme Hausaufgaben, die wir dann in der nächsten Sitzung besprechen.

Nachdem wir zunächst im Gespräch herausgefunden haben, welche Themen mich am meisten weiterbringen und wo das Potential zur Weiterentwicklung am größten ist, habe ich als erstes gelernt, wie ich mich auf die jeweils anstehende Arbeit konzentrieren und fokussieren kann. Durch zeitweises Ausschalten der Hauptunterbrechungsquellen Telefon und Email habe ich tatsächlich das Gefühl, dass ich meine - immer noch vielfältigen Aufgaben - viel besser und insgesamt sogar schneller bewältige. Ich merke, dass meine Kunden überhaupt nicht "böse" sind, wenn ich sie zwei Stunden später zurückrufe oder die Email vom Morgen erst am Nachmittag oder vielleicht sogar erst am nächsten Tag beantworte. Das konnte (oder wollte?) ich mir nicht vorstellen und so habe ich mich bisher vor allem selbst mit meiner Arbeitsweise unter Druck gesetzt.

Für den Urlaub hatte mir mein Coach die Aufgabe gegeben, meine Ziele in verschiedenen Bereichen aufzuschreiben. Überraschenderweise kam da eine ganze Menge zusammen. Die Menge der unterschiedlichen Ziele stellt mich gleichzeitig aber auch vor eine große Herausforderung. Mehr als zwei Ziele gleichzeitig zu bearbeiten ist nämlich eher unmöglich. Für die beruflichen Themen haben wir deshalb zwei von diesen Zielen ausgesucht, die wir (also hauptsächlich ich) zunächst bearbeiten wollen. Darüber berichte ich im nächsten Kapitel.

Zu unseren Sitzungen bringe ich immer wieder auch Themen mit, die mich in den letzten zwei Wochen beschäftigt haben. Beim Erzählen merke ich oft schon, wie die Lösung aussehen kann. Manchmal muss mich allerdings Herr Carle noch mit klaren Ansagen darauf stoßen. So zum Beispiel bei meiner Erzählung vom letzten Treffen in dem neuen Netzwerk. "Frau Müller, entscheiden Sie, ob das Netzwerk Ihnen etwas bringt!" - schon bevor er diesen Satz zu Ende gesprochen hatte, fiel es mir "wie Schuppen aus den Haaren" (Lieblingsspruch meines ersten Chefs :-): Ich muss aus diesem Netzwerk wieder aussteigen, denn es bringt mir - außer interessante Menschen kennenzulernen - aus heutiger Sicht nichts. Ich investiere Zeit - vielleicht sogar viel Zeit - in Themen, die mit meinen eigenen Zielen, meinen Kunden und meinen Tätigkeitsfeldern nichts zu tun haben.

Spannend, was mit mir in diesen letzten Wochen passiert ist - und ich freue mich riesig auf Weiteres!

nach oben


Datenschutz-Ziele

Bei der Zielediskussion im Coaching hat sich etwas gezeigt, das ich schon fast wieder vergessen hatte. Zu Beginn meiner Selbständigkeit wollte ich eher das Thema Datenschutz in den Vordergrund stellen, in der täglichen Arbeit war dann aber schnell die Webmasterei federführend. Jetzt beim Aufschreiben meiner Ziele ist mir wieder klar geworden, dass das Thema Datenschutz im Bereich Sport für mich nach wie vor eine Herzensangelegenheit ist!

Schon vor ein paar Jahren hatte ich das Projekt Datenschutz im Sportverein ins Leben gerufen. Leider ist das Projekt aus verschiedenen Gründen etwas - sehr - in den Hintergrund gerückt. In verschiedenen Durchstartern hatte ich darüber berichtet. Aber jetzt bin ich sicher, dass der echte Projektstart nicht mehr weit in der Zukunft liegt.

Das zweite Ziel, an dem ich in nächster Zeit verstärkt arbeiten werde, hat ebenfalls mit Datenschutz zu tun. Hier haben sich durch einen bestehenden Kunden Möglichkeiten ergeben, mein jetzt vorhandenes Branchenknowhow auf weitere Kunden in der selben Branche und sogar in meiner Region auszuweiten. Erste Kontakte sind schon geknüpft und ich bin zuversichtlich, dass hier neue Kundenaufträge auf mich warten.

Meine Webmaster-Kunden müssen jetzt aber keine Angst bekommen, dass ich sie ab sofort links liegen lasse. Die bestehenden Aufträge werde ich auch in Zukunft mit dem gleichen Engagement wie bisher sehr gerne bearbeiten. Ich werde mich jedoch nicht darauf konzentrieren, neue Webseiten-Aufträge zu bekommen.

nach oben


Was hat ein Sabbat-Jahr mit mir zu tun?

Den aufmerksamen Lesern meiner Durchstarter ist sicherlich nicht entgangen, dass eine sehr gute Freundin von mir vor einigen Jahren in ihrem ersten Sabbat-Jahr eine Reise um die Welt gemacht hat. Nach ihrer Rückkehr habe ich ihr bei der Gestaltung ihres Buches geholfen und ihr bei einigen Vorträgen über die Reise den Rücken gestärkt. Außerdem habe ich einen "Newsletter" entwickelt, mit dem die Leser die Reise in der gleichen Zeitsspanne nach- und miterleben können, wie meine Freundin die Reise erlebt hat (www.1jahr- und-1tag.de).

Im Sommer 2014 - also demnächst - steht ihr nächstes Sabbat-Jahr an und das hat auch wieder Auswirkungen auf meine Arbeit. Wahrscheinlich schreibt sie auch von dieser neuen Reise wieder ein Buch, aber darum geht es mir heute (noch) gar nicht!

Da das Buch von der ersten Reise schon relativ lange ausverkauft ist, haben wir schon öfter darüber geredet, dass wir doch ein ebook machen sollten. Da ich ja den oben erwähnten Newsletter gemacht hatte und zudem keine Ahnung hatte, wie man ein ebook erstellt, habe ich das Thema nicht wirklich angenommen. Anfang des Jahres war aber klar, dass meine Freundin das ebook unbedingt veröffentlichen möchte, bevor sie sich auf die neue Reise begibt. Ich hatte also nicht mehr so wahnsinnig viel Zeit. Über die Verlegerin habe ich dann Informationen erhalten, wie ein ebook erstellt werden kann und das erschien mir gar nicht so schwierig. Und so habe ich in den letzten Wochen tatsächlich ein ebook für 1 Jahr und 1 Tag erstellt. Bezüglich der Veröffentlichung sind zwar noch ein paar Dinge zu klären, aber ich denke im nächsten Durchstarter kann ich einen Link verschicken!

Außerdem werde ich dann wohl auch einen Link auf ein "Fernseh-Interview" mit ihr zu ihrer letzten Reise verschicken können. Nach einem der letzten Vorträge ist nämlich ein Zuhörer auf mich zugekommen, dass er gerne ein Interview mir ihr machen möchte. Er veröffentlicht auf seiner Homepage Interviews mit Menschen, die ihren Traum gelebt haben oder noch leben - und sie gehört demnächst dazu! Herzlichen Glückwunsch!
Das Interview ist inzwischen schon "im Kasten", jetzt wird es noch geschnitten und dann veröffentlicht!
Kleine Anekdote am Rande: Den Zuhörer kenne ich - bei ihm habe ich einen Teil meiner Ausbildung zur Webmasterin gemacht. Das war ihm aber nicht bewußt und so schließt sich mal wieder ein kleiner Kreis - Zufall?

nach oben


weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter

Datenschutz

  • erste Akquisegespräche für die Gewinnung von neuen Kunden

Webmasterin / Internetprojekte

  • Fertigstellung Design und erste Übernahme von Inhalten zum Relaunch einer bestehenden Webseite
  • Entwurf eines Newsletters für einen Bestandskunden

Netzwerk / Kooperationen

  • Entscheidung über Ausstieg aus dem neu gegründeten Berater-Netzwerk

Office-Expertin

  • Formatierung einer fast 60-seitigen Bewerbung unseres Vereins

nach oben

Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt-Startklar-Header

Startklar-Logo

Bei der Kelter 5

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. 07142 3392343

Fax 07142 940567

info[at]startklar-rosemueller[dot]de

Kontakt aufnehmen

Termine
blockHeaderEditIcon

Logo-Startklar-Termine

Termine & Co

Startklar-Stammtisch: Mi, 5. Sept. 2018

aktueller Durchstarter vom 17. Febr. 2018

Referentin:
Datenschutz im Versicherungsvertrieb
Kompaktkurs 17.-19. Sept. 2018

Bottom-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Logo-Durchstarter

Durchstarter

Im Durchstarter erfahren Sie ca. alle zwei Monate, was sich bei Startklar-Rose Müller getan hat, welche Erfolge gefeiert werden konnten und was für die Zukunft geplant ist. Sie können sich in die Verteilerliste eintragen, dann werden Sie automatisch über einen neuen Durchstarter informiert.

jetzt lesen und anmelden
Bottom-Stammtisch
blockHeaderEditIcon

Startklar-Stammtisch

-Stammtisch

Einmal im Quartal treffen sich Kunden, Kollegen, Dienstleister, Kooperationspartner, Freunde und Bekannte von Startklar-Logo in einem Restaurant in Bietigheim-Bissingen. Gute Gespräche, tolle Netzwerkkontakte und ein netter Abend mit leckerem Essen sind garantiert.

mehr erfahren und dabei sein
Bottom-soziale-netzwerke
blockHeaderEditIcon
Netzwerk

Soziale Netzwerke

Gerne bin ich auch auf den sozialen Netzwerken für Sie aktiv. Besuchen Sie mich:

XING-Profil Rose Müller  Besuchen Sie mich auf Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail