*
Header-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Startklar-Durchstarter-Header

Durchstarter

Menue-Durchstarter
blockHeaderEditIcon
Durchstarter-Anmeldung
blockHeaderEditIcon
diesen Durchstarter ausdrucken
Druckoptimierte Version

Durchstarter Ausgabe 2/2013

19. Februar 2013

Schön, dass sogar die närrische Zeit jetzt schon hinter uns liegt. An dieser Aussage könnt ihr erkennen, dass ich ein absoluter Fasnet-Muffel bin - ich kann damit einfach nichts anfangen. Solange mich keiner "bekehren" möchte, respektiere ich aber selbstverständlich auch gegenteilige Meinungen!

Die letzten vier Wochen konnte ich also nutzen, um einiges Berichtenswerte zu erledigen bzw. zu lernen. Im heutigen Durchstarter könnt Ihr Euch über folgende Themen informieren:

Weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter habe ich ganz am Ende dieser Ausgabe aufgelistet.

Und jetzt wünsche ich viel Freude beim Lesen!

Rose Müller


Der nächste -Stammtisch steht

Die Termine für die -Stammtische 2013 hatte ich im letzten Durchstarter bereits genannt. Jetzt ist auch alles weitere für den 1. Stammtisch 2013 festgelegt.

Wir treffen uns

  • am Dienstag, 12. März, um 19.30 Uhr
  • in der Lama-Bar in Bietigheim (Mühlwiesenstr. 10, am "unteren Ende der Fußgängerzone in der Nähe des Kronenzentrums)

Wer Zeit und Lust hat, kommt dazu, wer ausnahmsweise keine Zeit hat, kommt beim nächsten Mal - es geht weiter! Eure Anmeldung nehme ich gleich hier oder auf der Seite Stammtisch gerne entgegen.

Schon heute freue ich mich auf schöne und interessante Begegnungen!

nach oben


Funktionierendes Netzwerk - aber nicht von alleine

Kontakte schaden nur dem, der keine hat ...

Diesen Satz - wer auch immer ihn geprägt hat - kann ich nur aus vollem Herzen bejahen. Der Umkehrschluß stimmt aber auch: Kontakte kann nur derjenige nutzen, der welche hat! Aber wie kommt man / frau jetzt dazu, ein Netzwerk zu bekommen, um diese Kontakte dann auch zu nutzen?

1 - Mit Menschen kommunizieren

Der wichtigste Punkt auf dem Weg zu einem funktionierenden Netzwerk ist aus meiner Sicht die Kommunikation, der persönliche Kontakt mit den Mitmenschen, die uns täglich begegnen. Selbstverständlich wird nicht aus jedem Menschen, mit dem man sich einmal kurz unterhalten hat, ein Netzwerk-Baustein.

Die Erfahrung - auch meine eigene - lehrt mich jedoch jeden Tag aufs Neue: Wer weiß schon, wen der Gesprächspartner alles kennt und in welchen Aufgabengebieten er oder sie noch tätig ist.

2 - Tue Gutes und rede darüber

Um seinen Kontakten etwas bieten zu können und z.B. einen Auftrag zu bekommen, muss man zunächst etwas tun, etwas gut können, ein ähnliches Projekt schon mal erfolgreich abgewickelt haben oder über ein (Spezial)Thema viel wissen - kurz gesagt: Tue Gutes. Für mich sehr wichtig ist hier das Word GUT. Denn wenn ich etwas nicht gut, also schlecht, mache oder kann, dann hat mein Kontakt eher keine Freude an dem, was ich ihm bieten kann und die Beziehung wird nicht von langer Dauer sein.

Der zweite Aspekt der Überschrift - und rede darüber - ist aber mindestens genauso wichtig. Was nützt es, wenn ich Gutes tue und keiner weiß davon! Manchmal muss man sich dazu selbst Mut zusprechen oder sich selbst zuerst beweisen, dass das, was man tut etwas besonderes ist. Aber es lohnt sich!

3 - Geben und Nehmen

Grundvoraussetzung für ein funktionierendes Netzwerk ist auch, dass keiner der Beteiligten nur gibt oder nur nimmt. Jeder muss etwas in die "Beziehung" einbringen. Allerdings kann und darf es auch Zeiten geben, in denen man mehr nimmt und andere Zeiten, in denen man mehr gibt.  Auf die Dauer muss sich Geben und Nehmen aber in einer gesunden Balance einpendeln.
Wer also seine Kontakte immer nur nutzen will, um selbst weiterzukommen, wird aus meiner Sicht irgendwann alleine dastehen!

Ein Beispiel aus meiner Praxis

In meinem Webseiten-Angebot für einen potentiellen Kunden sollte ich auch ein Werbemittel mit anbieten, das ich selbst weder produziere noch mich damit auskenne. Mir ist jedoch sofort eine Person eingefallen, die ebenfalls als Aussteller bei der b2d-Messe im vergangenen Jahr war. Ich habe diesen Menschen in so guter Erinnerung, dass ich mich an seine Produkte erinnere, obwohl ich selbst noch nie etwas bei ihm gekauft habe. Ich rief ihm an und habe an seiner Stimme gehört, dass er mich in ähnlich guter Erinnerung hat wie ich ihn! Er hat mir ganz offen gesagt, wo bei diesem speziellen Werbemittel die Knackpunkte liegen, so dass ich sofort mein Angebot entsprechend ausformulieren konnte.
Damit jedoch nicht genug. Er selbst ist im Moment auf der Suche nach jemandem, der für einen seiner Kunden eine Webseite erstellen kann. Da ich nicht mit dem Thema Webseiten-Erstellung auf der Messe war, hatte er mich damit bisher nicht in Verbindung gebracht. Durch meinen Anruf hat er aber sofort diese Verknüpfung hergestellt und zwei Stunden später hatte ich einen Termin mit seinem Kunden vereinbart!

Wir wissen beide (noch) nicht, ob jeweils ein konkreter Auftrag entsteht und trotzdem macht die Zusammenarbeit so richtig Freude!

nach oben


Geduld ist gefragt

Ausdauer und Nachhaltigkeit gehören zu meinen Stärken - Geduld nicht unbedingt! In einigen Situationen ist aber eben auch Geduld gefragt und hier kann ich noch manches lernen. Es gibt aber auch schon erste Lernerfolge, die ich an einem Beispiel schildern möchte.

Im Januar 2012, also vor gut einem Jahr, habe ich den Auftrag erhalten, für ein Architekturbüro eine neue Webseite zu erstellen, da zwei Architekten zum 1.1.2012 eine Architekten-Partnerschaft eingegangen sind. Beide hatten bereits eine eigene Webseite, die sich sogar vom Stil her einigermaßen ähnlich waren - die Grundelemente beider Seiten waren Quadrate. Sie hatten also genaue Vorstellungen, wie die neue Seite aussehen sollte und außerdem war klar, dass die neue Webseite möglichst zügig veröffentlicht werden sollte.

Es schien ein klarer, schnell zu erledigender Auftrag zu werden und so habe ich mich getraut, unter der neuen Domain eine "Hier entsteht demnächst ...."-Seite mit den Kontaktdaten und einem ganz schlichten Design zu veröffentlichen. Die neue Seite sollte ja spätestens Ende Februar 2012 fertig sein und somit die Baustellen-Seite wirklich nur eine kurze Übergangslösung.

Schnell war dann jedoch klar, dass es nicht ausreichend professionell wirkt, wenn z.B. einfach die zwei Logos zu einem gemeinsamen Logo "zusammengebastelt" werden. Also wurde zunächst ein Logo entwickelt, das dann als Basis für das neue Design herangezogen wurde. Da mein Kunde selbst klare Design-Vorstellungen hatte, habe ich mich darauf beschränkt, die Umsetzung und z.B. die Benutzerfreundlichkeit im Auge zu behalten. Im Juni 2012 hatten wir "endlich" die erste Version online - allerdings für die Besucher noch nicht freigegeben, da die Inhalte (Texte und Bilder der bereits abgewickelten Projekte) noch nicht eingepflegt waren.

Für mich war zu diesem Zeitpunkt klar, die Seite geht auf jeden Fall vor den Sommerferien noch online. Weit gefehlt! In den Gesprächen hatte ich zwar immer wieder den Eindruck, dass mein Kunde noch nicht so richtig glücklich ist mit dem Ergebnis, habe das aber eher darauf geschoben, dass es jetzt einfach anders aussieht als die alte, gewohnte Webseite. Vielleicht hat mich aber auch meine nicht vorhandene Geduld davon abgehalten, dieses Thema mit meinem Kunden anzusprechen! Tatsache war jedoch, dass mein Kunde sich mit dem Einpflegen der Inhalte zurückgehalten hat, weil das Design einfach noch nicht gepaßt hat! Er fühlte sich nicht wohl und hat deshalb nicht an der Fertigstellung mitgewirkt.

Im Herbst hat er sich dann für ein neues Bau-Vorhaben einen Flyer designen lassen und das gab den Ausschlag! Plötzlich war klar, wie die Webseite aussehen sollte (obwohl sich Drucksachen und Online-Darstellungen nicht immer leicht über einen Kamm scheren lassen). Ruckzuck war das Design des Flyers so angepaßt, dass es für das Internet geeignet ist. Das Einpflegen der ersten 20 Projekte war ein Kinderspiel und die Webseite ist seit Januar 2013 online - 11 Monate nach dem ursprünglichen Termin, aber nur 6 Wochen nach der richtigen Design-Entscheidung!

Mein Kunde ist jetzt superglücklich mit seiner neuen Webseite und damit ist auch mein Auftrag erst richtig und vollständig erfüllt.

nach oben


weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter

Netzwerk / Kooperationen

  • Datenschutz-Vorträge gehalten und weiter Termine in Aussicht
  • 10 Tage nach Erstkontakt erster kleiner Auftrag abgewickelt
  • Angebot für Aktualisierung einer größeren Webseite abgegeben 

Datenschutz

  • Jahresberichte für alle Kunden erstellt

Webmasterin / Internetprojekte

  • Abschluß Internet-Auftritt
  • Anfrage für Webseite. Erstgespräch terminiert

Office-Expertin

  • 2 weitere Anfragen für "Privat-Unterricht"
Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt-Startklar-Header

Startklar-Logo

Bei der Kelter 5

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. 07142 3392343

Fax 07142 940567

info[at]startklar-rosemueller[dot]de

Kontakt aufnehmen

Termine
blockHeaderEditIcon

Logo-Startklar-Termine

Termine & Co

Startklar-Stammtisch: Mi, 5. Sept. 2018

aktueller Durchstarter vom 17. Febr. 2018

Referentin:
Datenschutz im Versicherungsvertrieb
Kompaktkurs 17.-19. Sept. 2018

Bottom-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Logo-Durchstarter

Durchstarter

Im Durchstarter erfahren Sie ca. alle zwei Monate, was sich bei Startklar-Rose Müller getan hat, welche Erfolge gefeiert werden konnten und was für die Zukunft geplant ist. Sie können sich in die Verteilerliste eintragen, dann werden Sie automatisch über einen neuen Durchstarter informiert.

jetzt lesen und anmelden
Bottom-Stammtisch
blockHeaderEditIcon

Startklar-Stammtisch

-Stammtisch

Einmal im Quartal treffen sich Kunden, Kollegen, Dienstleister, Kooperationspartner, Freunde und Bekannte von Startklar-Logo in einem Restaurant in Bietigheim-Bissingen. Gute Gespräche, tolle Netzwerkkontakte und ein netter Abend mit leckerem Essen sind garantiert.

mehr erfahren und dabei sein
Bottom-soziale-netzwerke
blockHeaderEditIcon
Netzwerk

Soziale Netzwerke

Gerne bin ich auch auf den sozialen Netzwerken für Sie aktiv. Besuchen Sie mich:

XING-Profil Rose Müller  Besuchen Sie mich auf Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail