*
Header-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Startklar-Durchstarter-Header

Durchstarter

Menue-Durchstarter
blockHeaderEditIcon
Durchstarter-Anmeldung
blockHeaderEditIcon
diesen Durchstarter ausdrucken
Druckoptimierte Version

Durchstarter Ausgabe 03/2014

21. März 2014

Der Einführungstext vom letzten Durchstarter hat sich - zumindest für unsere Gegend - als nicht ganz zutreffend herausgestellt. Schnee gab's hier überhaupt nicht, eher das Gegenteil. Und so hat sich unser Baum im Garten in den letzten 3 Tagen zu einem echten Blütenmeer entwickelt. So sehr ich mich über den wunderbaren Anblick freue und den Bienen ihre Nahrung gönne, genauso sehr hoffe ich auch, dass höchstens jede 10. Blüte zu einer Frucht wird. Sonst habe ich im Juni keine Zeit mehr, meiner Arbeit nachzugehen! Ich werde es aber einfach gelassen auf mich zukommen lassen.

Mit dem heutigen Durchstarter möchte ich die Erlebnisse, Erkenntnisse und Aufgaben der letzten gut vier Wochen Revue passieren lassen und berichte daher heute über folgende Themen:

Weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter habe ich ganz am Ende dieser Ausgabe aufgelistet.

Und jetzt wünsche ich viel Freude beim Lesen!

Rose Müller


PS: Schon Literatur für den nächsten Urlaub besorgt?

Buch24.de - Bücher versandkostenfrei


Urlaub als Selbständige?

Immer wieder erinnere ich mich an den Satz des Kursleiters in meinem Existenzgründer-Seminar im Januar 2010: "Als Selbständige werden Sie nur noch stundenweise Urlaub haben - versuchen Sie, das beste daraus zu machen!". Damals schon wollte ich das nicht wirklich glauben und schon gleich gar nicht für mich akzeptieren. Nachdem es aber im letzten Jahr tatsächlich nicht mit Urlaub geklappt hatte, haben wir gleich im Herbst für Anfang März zwei Wochen gebucht. Diesmal zog es uns nach Madeira zum Wandern!

Die Frage, die ich mir im Vorfeld stellen musste, war aber dann tatsächlich: nehme ich meine Arbeit mit und wenn ja, wie viel? Oder gönne ich meinen Kunden und vor allem mir zwei Wochen vollen Abstand und damit Energie-Tanken pur? Mit den Coaching-Erfahrungen der letzten Zeit war die Antwort schnell gefunden: ich nehme zwar den Rechner mit, weil ich zwei ganz konkrete Aufgaben erledigen möchte, aber ich lese weder meine Mails noch rufe ich aktiv jemanden an, um zu hören, ob es etwas zu tun gibt. Insbesondere das Nicht-Email-Lesen würde mir schwerfallen - dachte ich, aber genau das Gegenteil war der Fall. Ich habe die 12 Tage genossen, habe meinen Energiespeicher bis zum Rand wieder aufgefüllt und mich auf der Heimreise schon darauf gefreut, mit dem neuen Schwung gut erholt an die anstehenden Aufgaben zu gehen! So werden wir es wieder machen!

Für alle, die ein bisschen an unseren Erlebnissen teilhaben wollen, stelle ich hier gerne ein paar Bilder zur Verfügung - viel Spaß!

Am besten in das große Bild mitten reinklicken, dann werden die Bilder in einer Lightbox angezeigt zum Durchblättern.

nach oben


Entstehungsgeschichte einer Webseite

Ursprünglich wollte ich über zwei unterschiedliche Entstehungsgeschichten von Webseiten berichten. Den Wunsch meiner Kundin, über die Entstehung ihrer Webseite nicht zu berichten, respektiere und akzeptiere ich. Deshalb erscheint bei der Geschichte 1 nur der Link auf die Webseite.

Geschichte 1

Agape-Liebeskind Wasser-Mentaltraining

www.agape-liebeskind.de


Geschichte 2

Im Durchstarter vom Juli 2013 hatte ich schon berichtet, dass ich mit dem Aufhübschen der Webseite meiner "Abi-Schule" beauftragt wurde. Die Schul-Mühlen mahlen tatsächlich etwas langsamer und so hat es - geplant - bis nach den Herbstferien gedauert, bis die ersten Design-Entwürfe von den Lehrerinnen kamen. Da ich das ganze ja mit einem mir unbekannten System machen sollte, habe ich die Zeit wenigstens ein bisschen genutzt, um mich in das neue System einzuarbeiten. Von der Theorie her war auch alles "ganz ok", aber praktisch testen konnte ich leider nicht. Nachdem das bis dato an der Schule installierte System eine m.E. nicht so richtig unterstützte Variante ist, habe ich den Vorschlag gemacht, mit der aufgehübschten Webseite doch gleich auch zurückzukehren zu der offiziellen Software-Version. Der zuständige Lehrer hat mich sofort unterstützt, aber auch signalisiert, dass er mir dabei nicht helfen könnte.

Da ich jedoch von meinen Computer-Erfahrungen überzeugt bin, war ich mir sicher, dass es leichter sein würde, ein offizielles System zu erlernen als mich in eine nicht dokumentierte Variante einzuarbeiten. Nachdem wir also das Design grafisch abgestimmt hatten, und die neue Struktur der "alten Inhalte" von allen relevanten Personen abgesegnet war, konnte ich loslegen. Die lokale Installation auf meinem Rechner war noch relativ problemlos und so konnte ich anfangen, mich in die Denkweise des Systems einzuarbeiten, um das Design schon mal umzusetzen. Diese Einarbeitung fiel mir zu meiner großen Überraschung aber ziemlich schwer und es hat mehr als doppelt so lang gedauert, bis ich das Design einigermaßen vorzeigbar auf meinem Rechner hatte. Vom Darstellen "im Internet" mit vorheriger Neuinstallation des Systems war ich noch ganz weit weg. Am meisten "bewegt" hat mich aber die Sorge, dass ich die Denkweise des Systems immer noch nicht durchschaut hatte. Beim letzten Treffen kurz vor Weihnachten war deshalb auch der Rektor der Schule dabei, denn ich mußte entweder ein deutlich größeres Budget beantragen oder meinen Auftraggeber überzeugen, dass wir doch noc auf das mir sehr bekannte System umstellen. Da dieses System aber laufende Kosten verursacht, während das vorhandene System quasi kostenfrei ist, habe ich jetzt ein größeres Budget.

Kurz vor dem Urlaub habe ich mich noch soweit durch die Installation im Internet gekämpft, dass wir zumindest eine Demoseite angezeigt bekommen haben. Während unserem Urlaub habe ich zwar nicht an dem Thema gearbeitet, aber irgendwie hat sich ein Knoten von alleine gelöst und so hatte ich diese Woche schon ein kleines - für mich bahnbrechendes - Erfolgserlebnis: ich habe das Design eingebunden, die Navigationspunkte der Struktur nach schon mal eingetragen und auch die ersten Inhalte von der aktuellen Webseite übernommen. Jetzt ist es - hoffentlich - nur noch Fleißarbeit, alle Navigationspunkte mit den gewünschten Inhalten zu füllen!

Einen Link möchte ich Euch noch nicht mitschicken, aber einen Eindruck vom Aussehen der neuen Webseite vermittle ich Euch gerne.

Was lerne ich daraus? Mit mir unbekannten Menschen kann ich besser umgehen als mit mir unbekannten Systemen!

nach oben


Erfolgsgeschichte -Stammtisch

Am Freitag vor unserem Urlaub fand der erste -Stammtisch 2014 statt. Dass der Termin mitten im Fasching lag, zwischen schmotzigem Donnerstag und Rosenmontag, war mir einerseits gar nicht bewußt, und andererseits aber auch gleichgültig, da ich davon ausging, dass es noch mehr Menschen wie mich gibt, die sich aus dem Fasching einfach nichts machen. Und der Zuspruch gab mir dann auch recht. 9 Anmeldungen waren eingegangen und so machte ich mich ganz freudig auf den Weg ins Gasthaus Storchen in Bietigheim. in der Einladung hatte ich zwar schon geschrieben, dass das Lokal nur zu Fuß zu erreichen ist, aber war nicht so richtig darauf vorbereitet, ein telefonisches Navigationssystem zu sein. Schlußendlich haben aber alle den Weg gefunden, außer einem, der in einen Riesenstau auf der Autobahn geraten war und dann doch keine Lust mehr hatte, vorbeizukommen. 

Wie immer war es ein sehr angenehmer Abend mit guten und überraschenden Gesprächen!
Wer es bisher noch nicht geschafft hat, sich anzumelden, darf sich gerne trauen! Jede und jeder ist herzlich willkommen, ganz gleich, ob mit mir eine geschäftliche oder eine freundschaftliche oder ein verwandtschaftliche Beziehung besteht. Wir sprechen über die Themen, die die Anwesenden interessieren - einfach über Gott und die Welt!

Auf der Stammtisch-Seite habe ich schon die weiteren Termine 2014 aufgeführt, für den nächsten Stammtisch werde ich das Lokal voraussichtlich Anfang Mai festlegen.

Auf die interessanten Begegnungen und schönen Gespräche bei den nächsten Stammtischen freue ich mich heute schon!

nach oben


weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter

Datenschutz

  • Beratungseinsatz für den neuesten Kunden

Webmasterin / Internetprojekte

  • Auftrag Relaunch einer bestehenden Webseite für einen Beraterkollegen aus dem neuen Netzwerk
  • Online-Stellen der Webseite Agape-Liebeskind Wasser-Mentaltraining

Netzwerk / Kooperationen

  • Beteiligung am neu gegründeten Berater-Netzwerk mit Beratungsleistung Datenschutz

Office-Expertin

  • diesmal keine Neuigkeiten

nach oben

Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt-Startklar-Header

Startklar-Logo

Bei der Kelter 5

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. 07142 3392343

Fax 07142 940567

info[at]startklar-rosemueller[dot]de

Kontakt aufnehmen

Termine
blockHeaderEditIcon

Logo-Startklar-Termine

Termine & Co

Startklar-Stammtisch: Fr, 23. Nov. 2018

aktueller Durchstarter vom 2. Sept. 2018

Referentin:
Datenschutzbeauftragter im Versicherungsvertrieb ab 10. Okt. 2018

Bottom-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Logo-Durchstarter

Durchstarter

Im Durchstarter erfahren Sie ca. alle zwei Monate, was sich bei Startklar-Rose Müller getan hat, welche Erfolge gefeiert werden konnten und was für die Zukunft geplant ist. Sie können sich in die Verteilerliste eintragen, dann werden Sie automatisch über einen neuen Durchstarter informiert.

jetzt lesen und anmelden
Bottom-Stammtisch
blockHeaderEditIcon

Startklar-Stammtisch

-Stammtisch

Einmal im Quartal treffen sich Kunden, Kollegen, Dienstleister, Kooperationspartner, Freunde und Bekannte von Startklar-Logo in einem Restaurant in Bietigheim-Bissingen. Gute Gespräche, tolle Netzwerkkontakte und ein netter Abend mit leckerem Essen sind garantiert.

mehr erfahren und dabei sein
Bottom-soziale-netzwerke
blockHeaderEditIcon
Netzwerk

Soziale Netzwerke

Gerne bin ich auch auf den sozialen Netzwerken für Sie aktiv. Besuchen Sie mich:

XING-Profil Rose Müller  Besuchen Sie mich auf Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail