*
Header-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Startklar-Durchstarter-Header

Durchstarter

Menue-Durchstarter
blockHeaderEditIcon
Durchstarter-Anmeldung
blockHeaderEditIcon
diesen Durchstarter ausdrucken
Druckoptimierte Version

Durchstarter Ausgabe 11/2014

19. November 2014

Himbeeren im November? Zwei von den 5 Himbeeren in unserem Garten, die die 3. Ernte 2014 darstellen, habe ich gerade eben essen dürfen, mmmh! Außerdem blühen unsere Rosen ebenfalls wunderbar. Schon verrückt, wie sich die Natur verändert.

Die vier Wochen seit dem letzten Durchstarter sind rückblickend betrachtet sehr unterschiedlich geprägt gewesen: eine Woche fast ausschließlich berufliche Themen, eine Woche viele ehrenamtliche Termine, eine sehr traurige Woche mit drei Beerdigungen und eine sehr erholsame Woche Urlaub.

Zusammengefaßt berichte ich im heutigen Durchstarter über folgende Themenbereiche:

Die weiteren Erfolge seit dem letzten Durchstarter habe ich ganz am Ende dieser Ausgabe aufgelistet.

Und jetzt wünsche ich beim Lesen gute Erkenntnisse und viel Freude!
Rose Müller


PS: Auch heute möchte ich Euch eine Spenden-Aktion von "Deutschland hilft" ans Herz legen: 


Theorie und Praxis

Unter dieser Überschrift kann ich jetzt über alle mögliche Themen berichten, denn mir fällt gerade nichts (in meinen Tätigkeiten) ein, bei dem nur einer dieser Begriffe vorkommen würde. Ich habe jedoch ein spezielles Thema im Auge: Wie hat mir die Theorie aus dem Coaching bei der praktischen Umsetzung im Urlaub geholfen?

Das nebenstehende Bild zeigt den 3.718m-hohen Teide in Teneriffa, unserem Urlaubsziel. Nachdem wir bei unserem letzten Besuch "nur" mit der Seilbahn nach oben gefahren sind - auf 3.550 m - haben wir uns für dieses Jahr den Fußweg von unten bis ganz zur Spitze vorgenommen und auch gleich von zu Hause aus die für die letzten Meter ab der Seilbahn-Bergstation notwendige Genehmigung geholt. Diese Genehmigung gilt für ein wählbares Zeitfenster von 2 Stunden an einem bestimmten Tag. In diesen zwei Stunden muss man die Kontrolle bei der Bergstation der Seilbahn passieren, um dann in aller Ruhe die restlichen ca. 170 Höhenmeter zu absolvieren. Den kompletten Abstieg wollten wir uns ersparen und mit der Seilbahn ins Tal fahren.

Der Start des Fußwegs liegt auf einer Höhe von ca. 2.250 m und so hatten wir fast 1.500 Höhenmeter am Stück vor uns. Puuh - eine ganz schöne Herausforderung. Die erste Stunde ging schnell vorüber, es wurde mir jedoch mit jedem Schritt bewußter, dass noch mindestens vier Stunden Aufstieg vor uns liegen. Und jetzt habe ich mich an einige Aussagen meines Coaches erinnert:

  • große Ziele setzen, aber bei der Umsetzung möglichst mit Meilensteinen arbeiten
  • auf die konkrete Aufgabe konzentrieren und ganz aufmerksam die Gedanken auf genau diese Aufgabe lenken

Und so habe ich gedanklich unsere Wegstrecke in Teilstrecken eingeteilt (bis zur nächsten Schrifttafel, bis zur Hütte, ...) und mich außerdem auf den jeweils nächsten Schritt fokussiert. In Gedanken habe ich einen selbst definierten Satz ständig wiederholt und so meinen Geist ganz gut von der Anstrengung und aufkommenden Müdigkeit ablenken können. Nach viereinhalb Stunden Aufstieg haben wir eine gute halbe Stunde vor Ende unseres gewählten Zeitfensters die Kontrolle passiert. Allerdings hatte mein Mann leider Probleme mit der Höhe und so haben wir gleich die erste Sitzgelegenheit nach der Kontrollstelle angesteuert. Als er mir eröffnet hat, dass er nicht mehr zum Gipfel aufsteigen könne, war ich hin- und hergerissen. Einerseits war auch ich schon ziemlich platt und andererseits ist Aufgeben so kurz vor einem Ziel nicht mein Ding. Sollte ich alleine vollends aufsteigen? Schaffe ich das mit meiner Höhenangst überhaupt? Nach kurzer Diskussion war klar: ich steige alleine die restlichen Höhenmeter auf. Und es hat alles wunderbar geklappt. Die allerletzten Meter habe ich dann zwar nicht mehr gemacht, denn erstens war der wenige Platz ganz oben schon von mehreren Menschen besetzt und außerdem gingen sie hart an der Kante über große Felsbrocken und das wollte ich dann doch nicht mehr riskieren. Das Selfie, das ich gemacht habe, ist leider so schlecht geworden, dass ich es nicht veröffentlichen möchte. Der Blick in den Krater ist zwar unspektakulär, der Blick vom Teide auf die Insel ist jedoch mindestens genauso grandios wie der Blick von unten hoch und das möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Blick in den Krater auf Schwefelgestein Blick in den Krater des Teide
Blick über den Kraterrand des Teide Blick vom Teide auf Teneriffas Nordostseite

nach oben


Leib und Seele

Was erwartet Euch jetzt unter dieser Überschrift? Unter dem Motto "Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" gemeinsam mit der Freude am Zusammensein mit netten Menschen lade ich Euch in diesem Absatz zum nächsten Stammtisch ein. Zum Stichwort "Seele" fällt mir jedoch auch noch ein kurzer Rückblick auf unser Konzert am 25. Oktober ein. Es war ein wunderschöner Abend, sowohl für die Zuhörer als auch für uns auf der ausführenden Seite. Solch ein Konzert erfüllt mich immer schon im Währenden mit einer großen Freude und nach dem Applaus mischt sich unter die Erleichterung auch eine gehörige Portion Stolz über die gelungene Aufführung.

Für den vierten und letzten -Stammtisch 2014 habe ich inzwischen das Lokal ausgesucht und reserviert. Wir treffen uns

  • am Dienstag, 2. Dezember 2014
  • ab 19 Uhr
  • im Pavarotti Restorante Pizzeria,
    Schieringerstraße 1, 74321 Bietigheim-Bissingen (Telefon: 07142 7884242)

Auf der Stammtisch-Seite könnt Ihr Euch gerne dazu anmelden, wenn nicht schon geschehen. Spontan und ohne Anmeldung kommen ist natürlich auch erlaubt, es kann dann allerdings sein, dass der Sitzplatz irgendwo dazwischen geschoben werden muß.

Auf die interessanten Begegnungen und schönen Gespräche am 2. Dezember im Pavarotti freue ich mich heute schon!

nach oben


Beruf und Privatleben

Schon der erste Themenkomplex in diesem Durchstarter könnte auch unter dieser Überschrift seinen Platz finden. Jetzt möchte ich jedoch ein anderes Thema beleuchten. 

Schon in den letzten beiden Durchstartern hatte ich erwähnt, dass ich seit einigen Wochen Mitglied im VSAV (Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Ver­sicherungs­vermittler) bin. Ich bin zwar weder Anlage- noch Ver­sicherungs­vermittler, sie nehmen jedoch auch andere kleine Firmen und Einzelkämpfer wie mich auf. Ich habe mich dort gleich als Netzwerkpartner registriert und bin inzwischen auch in den Beirat aufgenommen (zur Zeit noch auf Probe). Bis hierher ist dies nur eine rein berufliche Sache.

Vor kurzem jedoch kam ein neuer Netzwerkpartner dazu, der bei der Deutschen Vorsorge-Datenbank arbeitet. Alle Beiratsmitglieder entscheiden, ob der neue Netz­werk­partner aufgenommen werden soll oder nicht. Ich habe - aus Zeitgründen - zugestimmt, ohne mich mit der Thematik tatsächlich zu beschäftigen. In meiner Antwort habe ich das auch kundgetan, und gleich einen Anruf erhalten, dass mich das Thema doch auch in meinem persönlichen, privaten Umfeld betrifft und ich mir doch schon Gedanken dazu machen könnte. Und das stimmt natürlich! So habe ich erfahren, dass die Deutsche Vorsorge-Datenbank eine zentrale Institution ist, bei der jeder seine persönlichen Vorsorge-Dokumente im Original hinterlegen kann und im Falle eines Falles sind Ärzte, usw. verpflichtet, zunächst dort anzufragen, ob eine Vorsorgeerklärung dort abgelegt ist. Das hat natürlich unschätzbare Vorteile, insbesondere für alleinstehende Menschen oder Personen ohne Kinder. Ich werde in den nächsten Tagen für uns und wohl auch für meine Geschwister und meine Mutter prüfen, welche Dokumente wir erstellen wollen. 

Am kommenden Dienstag bietet der VSAV ein kostenfreies Webinar zu diesem Thema an, das auch von Nicht-Mitgliedern "gebucht" werden kann. Anmeldungen sind unter vsav.de/termine-veranstaltungen/ möglich. Lasst Euch nicht durch die Beschreibung irritieren, denn das hört sich so an, als ob das Webinar nur für Vermittler interessant wäre. Es wurde mir versichert, dass dem nicht so ist!

nach oben


weitere Erfolge seit dem letzten Durchstarter

Datenschutz

  • Start der Erstanalyse in Autohaus mit 7 Filialen
  • Datenschutz im Sportverein: Unterstützung durch meine erste Mitarbeiterin beim Telefonieren
  • Beratung Netzwerk-Kollegen in Datenschutz-Fragen

Webmasterin / Internetprojekte

  • Auftrag Webseite für Naturheilpraxis erhalten und erste Vorbereitungen getroffen

Netzwerk / Kooperationen

  • für Netzwerkpartner Pauschalangebote für seine Kunden erarbeitet
  • 1. Besuch eines Regionaltreffens von Datenschützern

Office-Expertin

  • Anfrage für Erstellung von Serienbriefen und ähnlichem

nach oben

Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt-Startklar-Header

Startklar-Logo

Bei der Kelter 5

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. 07142 3392343

Fax 07142 940567

info[at]startklar-rosemueller[dot]de

Kontakt aufnehmen

Termine
blockHeaderEditIcon

Logo-Startklar-Termine

Termine & Co

Startklar-Stammtisch: Fr, 23. Nov. 2018

aktueller Durchstarter vom 2. Sept. 2018

Referentin:
Datenschutzbeauftragter im Versicherungsvertrieb ab 10. Okt. 2018

Bottom-Durchstarter
blockHeaderEditIcon

Logo-Durchstarter

Durchstarter

Im Durchstarter erfahren Sie ca. alle zwei Monate, was sich bei Startklar-Rose Müller getan hat, welche Erfolge gefeiert werden konnten und was für die Zukunft geplant ist. Sie können sich in die Verteilerliste eintragen, dann werden Sie automatisch über einen neuen Durchstarter informiert.

jetzt lesen und anmelden
Bottom-Stammtisch
blockHeaderEditIcon

Startklar-Stammtisch

-Stammtisch

Einmal im Quartal treffen sich Kunden, Kollegen, Dienstleister, Kooperationspartner, Freunde und Bekannte von Startklar-Logo in einem Restaurant in Bietigheim-Bissingen. Gute Gespräche, tolle Netzwerkkontakte und ein netter Abend mit leckerem Essen sind garantiert.

mehr erfahren und dabei sein
Bottom-soziale-netzwerke
blockHeaderEditIcon
Netzwerk

Soziale Netzwerke

Gerne bin ich auch auf den sozialen Netzwerken für Sie aktiv. Besuchen Sie mich:

XING-Profil Rose Müller  Besuchen Sie mich auf Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail